Der hohe Preis des Mindestlohns

Wir erinnern uns an den 3. Juli 2014 als Andrea Nahles in ihrem petrolfarbenen Samtkostüm das Mindestlohngesetz verkündete. Stolz wie ein Honigkuchenpferd stand sie da, schließlich war der Mindestlohn IHR großes Projekt. „Fast 4. Millionen Menschen werden ab Januar besser schlafen“, hatte sie mit ernster Stimme gesagt. Ja, liebe Frau Nahles, dass Sie gut schlafen können, haben wir uns schon längst gedacht. Doch wie sieht es mit dem Rest der Bevölkerung aus?

Kleine Betriebe bangen um ihre Existenz, Angestellte werden entlassen und das Weihnachtsgeld wird gestrichen. Natürlich hat der Mindestlohn auch seine Vorteile, doch wie Goethe eins sagte: Wo viel Licht ist, ist auch viel Schatten. Und der wurde anscheinend vergessen. Zu Jahresbeginn hagelten es nämlich nicht nur 8,50 Euro, sondern auch Kündigungen von Tarifverträgen. Das war’s mit Feiertags- und Nachtarbeitszuschlägen. Weihnachts- und Urlaubsgeld. Doch anstatt den Betroffenen Rede und Antwort zu stehen, posiert unsere Arbeitsministerin lieber für die Presse in einer Bäckerei, die seit zwei Jahren sowieso mehr als den Mindestlohn zahlt! Und auf die Kündigungen der Tarifverträge ließ das Ministerium lediglich verlauten: Sie wollen sich nicht in laufende Tarifverhandlungen einmischen.

Wenn Sie sich also das nächste Mal an einem Sonntag Ihren Starbucks Kaffee holen oder in einem kleinen Hotelbetrieb mitten in Mecklenburg-Vorpommern übernachten, denken Sie auch an die Verlierer des Mindestlohns, denn ihr Tannenbaum wird beim nächsten Weihnachtsfest ohne Geschenke dastehen.

xoxo Laura Belle

[Bildquelle]

Advertisements

2 thoughts on “Der hohe Preis des Mindestlohns

  1. Wenn man sich also das nächste Mal an einem Sonntag Ihren Starbucks Kaffee holt oder in einem kleinen Hotelbetrieb mitten in Mecklenburg-Vorpommern übernachtet, hat man vielleicht auch die Zeit mal drüber nachzudenken wieso ein Mindestlohn eingeführt wird, was die Interessen der Unternehmer sind und was die Interessen der Lohnabhängigen. Ein paar Anregungen gibts übrigens hier: https://rotefreiraumgedanken.wordpress.com/2015/01/14/der-mindestlohn-ist-da-und-alle-so-jeahfail/

    Like

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s